Widnau dominiert im ersten Weltcup-Spiel

Widnau dominiert im ersten Weltcup-Spiel

Im Final um den Weltpokal siegt Widnau gegen Gastgeber Porto Alegre 4:0 (11:8, 11:6, 11:6, 11:9). Am Sonntag nach 20 Uhr MEZ findet das entscheidende Spiel statt.
Bei 6:5 im ersten Satz ging Widnau in Führung. Und hatte danach stets einen Vorsprung, bis auf eine kleine “Schwächephase” nach der Mitte des letzten Durchgangs.
Im ersten Satz war es Cyrill “Fausto” Schreiber, der im Direktvergleich mit Rodrigo Sprandel den Unterschied machte: Der Schweizer schlug vier Asse, der Brasilianer zwei Servicefehler. Auch im weiteren Spiel blieb Widnaus Anführer nahezu fehlerlos, seine Anschläge führten fast immer zu Punkten.
So waren der zweite und dritte Sazu bei 6:2 früh entschieden. Auch im vierten Durchgang gab Widnau den Ton an. Porto Alegre kam allerdings auf 6:6 heran, und ging gar 9:7 in Führung. Aber Fausto & Co. schafften die letzten vier Punkte in Serie. Der Matchball war ein weiterer Servicefehler von Rodrigo Sprandel.
Um als erste Schweizer Mannschaft den Weltpokal zu gewinnen, muss Widnau am Sonntag (nach 20 Uhr MEZ über diesen Link live im Internet) nochmals gewinnen. Oder: Bei einer Niederlage den fälligen Entscheidungssatz für sich entscheiden.

Vorteil Widnau – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Schreib einen Kommentar